Über uns

Meine Freundin und heutige Frau hat die Entstehungsgeschichte mal so zusammengefasst:

 

Dieter Wrede wuchs in der Werft seiner Eltern auf. Früher gab es nur langkielige Schiffe und Kutter, diese wurden auf Schienen auf einem Rungenwagen, an einer Seilwinde aus dem Wasser gezogen und mühselig in´s Winterlager geschoben. Es gab auch nicht genug Schienen, darum wurden dann die Schienen von hinten nach vorn gelegt, bis die Schiffe dann im Winterlager waren. Im Winterlager angekommen wurden dann die Schiffe per Hand in feiner sensibler Handarbeit abgeladen.

Irgendwann hatte Dieter dann keine Lust mehr, diese Schienen zu schleppen, und dachte sich das muss doch auch mit Gummireifen funktionieren. 

Gesagt getan er tüftelte und bastelte solange bis er einen Rungenwagen auf Gummireifen herstellen konnte. Alle Leute um ihn herum schüttelten nur mit dem Kopf und waren der Meinung das es nicht funktionieren würde, weil die Reifen voller Luft an der Wasseroberfläche auftauchen würde.

Aber es funktionierte doch. Also wurden nun an der Seilwinde die Schiffe mit diesem Wagen raus gezogen.

Irgendwann kaufte er sich einen Traktor, so konnte er die Schiffe über das Werftgelände transportieren und auf Anfrage der Kunden die Schiffe auch an die gewünschten Orte in der näheren Umgebung bringen.

Eines Tages war es ihm auf dem Traktor zu kalt und zu nass so dass er sich einen Unimog kaufte. So konnte er komfortabler und schneller die Schiffe an Ziel bringen.

 

Auf einmal gab es nicht nur langkieligen Schiffe, sondern auch kurzkielige Schiffe. Diese konnten nicht mehr mit dem so genannten Rungenwagen aus dem Wasser gezogen werden. Es musste also ein neuer Wagen her, es wurde mal wieder gebastelt, bis dann so ein Anhänger entstand.

Dieter fuhr nun also mit dem Unimog die Schiffe an die gewünschten Orte.

Mit dem Unimog konnte er die Nachfragen nach Langstreckentransporte aber nicht mehr bewältigen. So beschloss er, Mitte der 70 gern, sich eine Zugmaschine zu kaufen und ließ sich Anhänger anfertigen, die er selbst entwarf und konstruierte.

 

Diese sind bis heute in Betrieb und werden ständig modernisiert.

 

Nun ist Dieter kurz vor Rentenbeginn. Nico Bilzinger der schon als Kind sein Taschengeld bei ihm aufbesserte, verbrachte etliche Stunden bei ihm. Er erlernte dieses Handwerk  schon sehr früh. Heute gibt es nur noch ganz wenige Leute die dieses Handwerk verstehen und ausführen können, denn leider ist es kein Ausbildungsberuf. Entweder man hat dieses Feingefühl und ist sensibilisiert dafür oder nicht. Das es nicht in Vergessenheit gerät wird nun Nico diese Firma weiterführen, und wer weiß vielleicht wird daraus ja noch ein Familienbetrieb...


Ich selber finde es jedes Mal einfach nur spannend und faszinierend zu sehen wie die Leute dieser Firma mit eigentlich recht wenigen Handgriffen zügig ein riesiges und tonnenschweres Schiff per Hand auf Holz aufpallen können.

Team

 

Nico Bilzinger

Geschäftsführer

Telefon: +49 4103 7576

E-Mail: n.bilzinger@wrede-bootstransporte.de

Susanne Solterbeck

Disposition

Telefon: +49 4103 7576

Mobil:    +49   177 7576102

E-Mail: s.solterbeck@wrede-bootstransporte.de

Bilzinger Junior

...wir bewegen Ihr Boot !

H.D. Wrede

Bootstransporte GmbH

 

Werkstr. 10

22880 Wedel

 

Tel.: 0049 4103 7576

Aktuelles

Die Sommersaison steht in den Startlöchern. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Transporttermin rechtzeitig anzumelden !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© H.D. Wrede Bootstransporte GmbH

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.